Fler discography

Fler discography
Releases
Studio albums 7
Compilation albums 4
Singles 17
Music videos 37
Collaborative albums 4

This is the discography of rapper Fler from Germany.

Studio albums

Year Album details Peak chart positions Sales Certifications
GER AUT SWI
2005 Neue Deutsche Welle 5 28 68
2006 Trendsetter
  • Released: June 23, 2006
  • Label: Aggro Berlin
  • Formats: CD, digital download
4 21 44
2008 Fremd im eigenen Land
  • Released: January 25, 2008
  • Label: Aggro Berlin
  • Formats: CD, digital download
7 17 25
2009 Fler
  • Released: March 27, 2009
  • Label: Aggro Berlin
  • Formats: CD, digital download
10 14 36
2010 Flersguterjunge
  • Released: June 11, 2010
  • Label: ersguterjunge
  • Formats: CD, digital download
4 8 12
2011 Airmax Muzik II
  • Released: April 8, 2011
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
6 7 9
Im Bus ganz hinten
  • Released: September 16, 2011
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
3 9 7
2012 Hinter blauen Augen
  • Released: November 2, 2012
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
3 10 11
2013 Blaues Blut
  • Released: April 19, 2013
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
3 5 7

Collaboration

Year Album details Peak chart positions Sales Certifications
GER
[1]
AUT
[2]
SWI
[3]
2002 Carlo, Cokxxx, Nutten (with Bushido)
2008 Südberlin Maskulin (with Godsilla)
  • Released:
  • Label: Aggro Berlin
  • Formats: CD, digital download
22 81
2009 Carlo, Cokxxx, Nutten 2 (with Bushido) 3 5 9
2010 Berlins Most Wanted (with Berlins Most Wanted)
  • Released: October 22, 2010
  • Label: ersguterjunge
  • Formats: CD, digital download
2 3 3
2012 Südberlin Maskulin II (with Silla)
  • Released: March 9, 2012
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
6

Compilations

Year Album details Peak chart positions Sales Certifications
GER
[1]
AUT
[2]
SWI
[3]
2003 Aggro Ansage Nr. 3
2004 Aggro Ansage Nr. 4
  • Various Artists
  • Released:
  • Label: Aggro Berlin
  • Formats: CD, digital download
7 *Germany: Gold[4] *Germany: 100.000
2005 Aggro Ansage Nr. 5
  • Various Artists
  • Released:
  • Label: Aggro Berlin
  • Formats: CD, digital download
9 27 *Germany: Gold[4] *Germany: 100.000
2008 Aggro Anti Ansage Nr. 8
  • Various Artists
  • Released:
  • Label: Aggro Berlin
  • Formats: CD, digital download
25 20 10
2011 Maskulin Mixtape Vol. 1
  • Various Artists
  • Released: October 28, 2011
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
2012 Maskulin Mixtape Vol. 2
  • Various Artists
  • Released: June 1, 2012
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
2013 Maskulin Mixtape Vol. 3
  • Various Artists
  • Released: September 13, 2013
  • Label: Maskulin
  • Formats: CD, digital download
8

Mixtapes

List of mixtapes, with selected chart positions and year released
Title Album details Peak chart positions
GER AUT SWI
New Kidz On The Block
(with DJ Devin & Bushido)
  • Released: November 17, 2003
  • Label:
  • Format: digital download
F.L.E.R. 90210
  • Released: January 13, 2006
  • Label: Aggro Berlin
  • Format: CD, digital download
19
Airmax Muzik
  • Released: February 2, 2007
  • Label: Aggro Berlin
  • Format: CD, digital download
13 37
Fler Max Muzik
  • Released: 2007
  • Label: Aggro Berlin
  • Format: free download (www.papafler.de)
Wir nehmen auch Euro
  • Released: December 7, 2007
  • Label: Aggro Berlin
  • Format: CD, digital download

Singles

As lead artist

Year Title Chart Positions Album
GER AUT SWI
2004 "Aggroberlina" 59 - - non-album track
2005 "NDW 2005" 9 19 - Neue Deutsche Welle
"Nach eigenen Regeln"
(featuring G-Hot)
22 49 -
2006 "Papa ist zurück" 23 32 - Trendsetter
"Cüs Junge"
(featuring Muhabbet)
50 75 -
2008 "Deutscha Bad Boy" 16 68 - Fremd im eignen Land
"Warum bist du so ?" 61 - -
2009 "Check mich aus" 74 - - Fler
"Ich sing nicht mehr für dich"
(featuring Doreen Steinert)
33 - -
2010 "Das alles ist Deutschland"
(featuring Bushido & Sebastian Krumbiegel)
28 - - Flersguterjunge
"Schwer Erziehbar 2010" - - -
2011 "Nie an mich geglaubt" 64 - - Airmax Muzik II
"Minutentakt" 60 - -
"Polosport Massenmord" (digital only)
(featuring MoTrip & Silla)
- - -
"Spiegelbild" 38 73 - Im Bus ganz hinten
"Zeichen" (digital only)
(featuring Moe Mitchell)
- - -

Collaboration singles

Year Title Chart Positions Album
GER AUT SWI
2008 "Ich bin ein Rapper"
(with Godsilla)
- - - Südberlin Maskulin
2009 "Eine Chance/Zu Gangsta"
(with Bushido)
26 26 Carlo, Cokxxx, Nutten 2
2010 "Berlins Most Wanted"
(with Berlins Most Wanted)
31 57 - Berlins Most Wanted
2012 "Bleib Wach/Pitbull"
(with Silla)
- - - Südberlin Maskulin II

As featured performer

Year Title Chart Positions Album
GER AUT SWI
2005 "Jump, Jump"
(DJ Tomekk featuring Fler and G-Hot)
3 17 25 Numma Eyns

Guest appearances

  • 2002: Cordon Sport Massenmord auf Aggro Ansage Nr. 1 von Aggro Berlin
  • 2002: Küche oder Bett auf Berlin bleibt hart von Orgi 69 und Bass Sultan Hengzt
  • 2002: Heavy Metal Payback und Zukunft (Electroghetto Remix) auf Aggro Ansage Nr. 2 von Aggro Berlin
  • 2003: Kugelsicher auf Gemein wie 10 (Single) von Bushido
  • 2003: Vaterland, Mein Revier, Asphalt, Zukunft, Dreckstück und Vom Bordstein bis zur Skyline auf Vom Bordstein bis zur Skyline von Bushido
  • 2004: Zum Teufel mit den Regeln auf Einblick 3
  • 2005: Was willst du tun auf Entfachte Macht von VS Mafia
  • 2005: Jump, Jump (DJ Tomekk kommt) auf Numma Eyns von DJ Tomekk
  • 2005: Mein Konto auf Das Mixtape von MC Bogy
  • 2005: Willkommen in Berlin Remix und Abtörn Görl auf Rap City Berlin
  • 2005: So fresh so clean auf Heiße Ware von B-Tight & Tony D
  • 2005: Maxim ist King auf Maxim – Memorial Sampler
  • 2005: Geballte deutsche Power auf Geballte Atzen Power von MC Bogy
  • 2006: Heavy Metal Payback, Zukunft (Electroghetto Remix) und Champion auf Aggro Ansage Nr. 2X von Aggro Berlin
  • 2006: G-Hot hat es geschafft, A.G.G.R.O Mafia, Ja, Ja, Ja, Ja, Ja und Wer will jetzt Streit auf Aggrogant von G-Hot
  • 2006: Dumm fickt gut, Down und Goldkettentrend 2 auf Berliner Schnauze von Bass Sultan Hengzt
  • 2006: Ich kling wie was auf Badboys von MOK
  • 2006: Ghetto Beat und Identität auf Der neue Standard von Beathoavenz
  • 2006: Ghettostarz auf Nichts war umsonst von Don Tone
  • 2006: GZSZ auf Ich von Sido
  • 2007: Was ich mach auf Auferstanden aus Ruinen von Joe Rilla
  • 2007: Keiner kann was machen auf Ghetto Romantik von B-Tight
  • 2007: Ein Fick ist ein Fick auf Dr. Sex von Frauenarzt
  • 2007: Straßenmukke Remix und Alle für einen auf Hustler von MOK
  • 2007: Wo sind die Ladies hin auf Ein Level weiter von Greckoe
  • 2007: Sags ins Gesicht auf Krieg in Berlin von Manny Marc
  • 2007: Straßenmukke auf Straßenmukke von MOK
  • 2007: Outro und Ärgermann auf Totalschaden von Tony D
  • 2007: Spielverderber auf Neger Neger von B-Tight
  • 2007: Mein Sound, Gangster salutieren, Ein neuer Tag und Wir ändern uns nie auf Wir nehmen auch Euro von DJ Sweap & Pfund 500
  • 2008: Deutschrap 2008 auf Manisch depressiv von Woroc & Dissput
  • 2008: Disswut (Remix) auf Anders als du von Dissput
  • 2008: Unser Leben und Aggrokalypse auf Ich und meine Maske von Sido
  • 2008: Grau auf Geschichten die das Leben schreibt von Manuellsen
  • 2008: Die Welt ist nicht genug auf Feiern mit den Pleitegeiern von Frauenarzt & Manny Marc
  • 2009: Tag ein Tag aus auf Amnezia von Nyze
  • 2009: Egoist auf Illegal von Automatikk
  • 2010: Hör mal wer da hämmert auf Artkore von Nazar & Raf Camora
  • 2010: Airmax auf Beton, Battle on the Rockz und Mit dem BMW auf Zeiten ändern dich von Bushido
  • 2010: Deine Zeit kommt auf Kenneth allein zu Haus von Kay One
  • 2010: Wo kommst du her? auf Halbblut von El-Mo
  • 2010: Homie, SIDM, Cypher, Die Bombe und Maskulin ist im Gebäude auf Weiße Jungs bringens nicht von Reason
  • 2011: Live aus Berlin und Nur der Mond ist mein Zeuge auf Silla Instinkt von Silla
  • 2011: Die Welt dreht sich auf Ein Fall für zwei von DJ Sweap und DJ Pfund 500

Free tracks

Year Title Info(s)
2004 "Hollywoodtürke" (Hollywood Turk)
2005 "Du Opfer"1 (You loser)
(with B-Tight)
  • Eko Fresh diss track
2007 "Hamma" (Awesome)
  • Instrumental from "Fully Loaded Clip" by 50 Cent
"Pussydo Gay One"
2008 "Grau" (Grey)
(with Manuellsen)
2009 "Baby"
(feat. Silla & Reason)
"Früher wart ihr Fans" (In the past you were fans)
(feat. Kitty Kat & Silla)
"Schrei nach Liebe" (Cry for love)
"Ursache und Wirkung" (Cause and effect)
2010 "SIDM"
(feat. Reason)
"Erst Ghetto, dann Promi" (First ghetto, then celeb)
  • Sido diss track
  • Instrumental from "Fuck Bitches Get Money" by Ya Boy
  • The music video leaked online on July 11, 2010.

Notes

  • 1 "Opfer" means "Victim" in German, it is also an insult in the German slang language; meaning "Loser".

DVDs

  • 2006: Trendsetter DVD
  • 2008: Südberlin Maskulin DVD
  • 2009: Carlo Cokxxx Nutten 2 DVD
  • 2010: Berlins Most Wanted DVD
  • 2011: Airmax Muzik II DVD

Music videos

  • 2004: AggroberlinA
  • 2004: Splitvideo zur Aggro Ansage Nr. 4
  • 2005: NDW 2005
  • 2005: Jump Jump (DJ Tomekk kommt)
  • 2005: Nach Eigenen Regeln
  • 2006: AggroberlinA 2006
  • 2006: Papa ist zurück
  • 2006: Çüs Junge
  • 2006: Wir bleiben stehen
  • 2006: Der Chef (Clip & Klar)
  • 2006: G-Hot hat es geschafft (G-Hot feat. Fler)
  • 2007: Mein Sound
  • 2007: Was ist Beef?
  • 2007: Das ist los!
  • 2008: Deutscha Bad Boy
  • 2008: Warum bist Du so?
  • 2008: Wenn der Beat nicht mehr läuft (Frank White & Godsilla)
  • 2008: Was los ?!? / Ich bin ein Rapper (Frank White & Godsilla)
  • 2008: Unsere Zeit (Frank White & Godsilla)
  • 2008: Splitvideo zur Aggro Anti Ansage Nr. 8
  • 2009: Check mich aus
  • 2009: Ich sing nicht mehr für Dich (Fler feat. Doreen)
  • 2009: Gangsta Rapper (Fler feat. Godsilla und Reason)
  • 2009: Eine Chance / Zu Gangsta (Sonny Black & Frank White)
  • 2010: SIDM (Reason feat. Fler – exklusiv über Flers YouTube-Kanal veröffentlicht)
  • 2010: Mit dem BMW / Flersguterjunge (Fler feat. Bushido)
  • 2010: Das alles ist Deutschland (Fler feat. Bushido)
  • 2010: Erst Ghetto, dann Promi (Internet-Video)
  • 2010: Schwer erziehbar 2010
  • 2010: Berlins Most Wanted (mit Bushido und Kay One)
  • 2010: Weg eines Kriegers (mit Bushido und Kay One)
  • 2011: Nie an mich geglaubt
  • 2011: Minutentakt
  • 2011: Airmax
  • 2011: Polosport Massenmord (mit MoTrip)
  • 2011: Die Welt dreht sich (mit MoTrip und DJ Sweap / DJ Pfund 500)
  • 2011: Spiegelbild

References

Sources

This article was sourced from Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may apply. World Heritage Encyclopedia content is assembled from numerous content providers, Open Access Publishing, and in compliance with The Fair Access to Science and Technology Research Act (FASTR), Wikimedia Foundation, Inc., Public Library of Science, The Encyclopedia of Life, Open Book Publishers (OBP), PubMed, U.S. National Library of Medicine, National Center for Biotechnology Information, U.S. National Library of Medicine, National Institutes of Health (NIH), U.S. Department of Health & Human Services, and USA.gov, which sources content from all federal, state, local, tribal, and territorial government publication portals (.gov, .mil, .edu). Funding for USA.gov and content contributors is made possible from the U.S. Congress, E-Government Act of 2002.
 
Crowd sourced content that is contributed to World Heritage Encyclopedia is peer reviewed and edited by our editorial staff to ensure quality scholarly research articles.
 
By using this site, you agree to the Terms of Use and Privacy Policy. World Heritage Encyclopedia™ is a registered trademark of the World Public Library Association, a non-profit organization.